Småland – Wo dich der Elch knutscht ♥!

Wenn ich an Schweden denke, denke ich an leuchtende Wiesen, Kiefernwälder, rote Holzhäuser mit weißen Fensterläden, den Duft von Moos und Wald.

All das findet man in Småland, Südschweden. Ende Oktober haben wir einen Familienurlaub in Südschweden gemacht … und als wir leider wieder Nachhause mussten haben, wir alle stundenlang geweint. Ich hätte wirklich einfach dableiben können. Mir hat nichts gefehlt! Natürlich Freunde und Familie schon, aber sonst habe ich aus Deutschland wirklich nichts vermisst. Ich fand ja auch Dänemark immer sehr schön, aber wenn so von Schweden nach Dänemark fahrt, fragt man sich, was genau man toll fand, wenn man von Schwedens schöner Landschaft und Natur noch so verzaubert ist.

Verzaubert von der Idylle in Småland, den Lausbubengeschichten von Michel aus Lönneberga und den Abenteuererzählungen von Pippi Langstrumpf. Denn natürlich haben wir Michel in Katthult besucht. Nur: Michel war leider nicht da. Die Kinder fanden es trotzdem aufregend und spannend, kennen wir doch die Michelfilme im Grunde auswendig.

Wer an Schweden denkt, dem kommen wohl auch Elche in den Sinn. Und natürlich haben wir einen Elchpark besucht und mit uns 5 weitere deutsche Familien. Haha!  Dafür hatten wir ja Katthult ganz für uns alleine, ich mag mir nicht vorstellen was dort im Sommer und bei guten Wetter los, wir haben ja einen Regentag erwischt. Aber das war im Grunde auch sehr, sehr gut, denn niemand von uns mag große Menschenansammlungen und den damit ja oft verbundenen Nerv-Lärm und Stress.

Ja, Elche sind tolle Tiere und die Jungs hat das alles schwer beeindruckt. Am Ende des Rundgangs durch den Elchpark war ein kleines Museum, dort wurde auch ein Unfall mit einem Elch gezeigt. Das war schon bisschen unheimlich, aber ich bin ja immer für(kindgerechte)  Ehrlichkeit und muss nichts schön reden, also durften die Jungs sehen, wie es ausseht, wenn man mit dem Auto auf einen Elch trifft. Sehr bizarr war auch die Darstellung, wie Elche von Wölfen angegriffen werden … diese ausgestopften Tiere, gruselig und unschön.

Was haben wir sonst in Småland im Herbst gemacht?

Ganz normale Familiendinge wie: lange geschlafen, feine schwedische Sachen gefuttert (die Schweden haben sensationelle Süßigkeiten und das beste Lakritz). Wir haben viele Radtouren gemacht, man ahnt ja nicht wie bergig Schweden ist, haben Spielplätze besucht, Enten gefüttert und uns ein paar Kleinstädte angeguckt.  Ich kam natürlich so richtig an keiner Kirche vorbei (die in Schweden übrigens zumeist weiß sind). In Åseda wollte ich mir die Kirche auch mal von innen ansehen, aber leider war da gerade ein Gottesdienst. hab mich nicht rein getraut. Alle anderen Kirchen waren leider verschlossen.

Ich hätte mir ja sehr gerne Stockholm angesehen und auch Astrid Lindgrens Wohnung ansehen, aber das wäre eine Tagesfahrt geworden und erneut so viele Stunden Autofahren wollten wir den Kindern einfach nicht zumuten. In Schweden muss man nämlich für fast alles viel Zeit im Auto einplanen. Was einfach daran liegt, dass alles immer sehr weit auseinander ist. Das erklärt auch, warum es in den Schwedischen Sauermärkten 2 Liter Tüten Milch oder 5 kg Käse Laibe gibt. Alles gibt es dort in etwas größeren Dimensionen, als man es von Deutschland geweht ist.Für die Kinder ganz toll: In jedem Lebensmittelstore gibt es eine Candybar. Ich finde es klasse, dass keinen harten Alkohol zu kaufen gibt, nur  leichte Sachen wie Bier.  Für alles andere muss man Liquor-Store aufsuchen

Trotz Regenwetter, es sind und bleiben unsere Lieblingsbilder, die uns sofort zurück nach Småland versetzen. Der nächste Urlaub ist schon geplant, vermutlich wieder im Herbst ♥.

Ach, und meine Bilder erheben keinen Anspruch auf Perfektion – es sind ganz schlichte Bilder, die unseren Urlaub in kleinen Teilen dokumentieren.

 

 

Author: Conni

Ich bin Conni Klueter, Fotografin aus Nordfriesland und für Euch in ganz Deutschland unterwegs. Hier zeige ich meine neuesten Arbeiten und erzähle was mich beschäftigt und inspiriert. Schön, dass ihr da seid ♥!

Kommentar verfassen